Dienstag, 24. August 2010

Bin fix und fertig.

Meine Mutter liegt seit heute mit Oberschenkelhalsbruch im KH. Sie lag ab 3 Uhr nachts neben dem Bett und konnte nicht mehr hoch. Die Nachbarin hat sie gefunden und als ich kam war auch schon der Hausarzt da und hat sie versorgt. Der Krankenwagen kam dann auch ziemlich schnell und ich bin mit dem Auto hinterher gefahren. Sie ist 78 Jahre alt und ich habe echt Angst das ihr das schwer zu schaffen macht. Sie hat ja schon vieles hinter sich: Krebs, 4 Bypässe, Diabetik und und und. Sie ist normalerweise ein Stefhaufmännchen und hat unheimlich viel Energie aber jetzt hab ich echt schieß.Morgen wird sie operiert und nach ca. 1 1/2 Wochen muss sie zur Reha. Bitte drückt die Daumen das alles wieder gut wird.

Kommentare:

Dunja hat gesagt…

Liebe Andrea,

oh schreck...das tut mir sehr leid. Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit und Deiner Mum alles Gute und daß sie bald wieder auf den Beinen sein kann. Ich drück fest die Daumen.

glg Dunja

Anja hat gesagt…

Oh je, das tut mir sehr Leid. Ich wünsche Dir viel Kraft und gute Freunde, die Dir helfen, die nächsten Wochen zu überstehen.

Herzliche Grüße
Anja

Ulrike*** hat gesagt…

...wenn sie ein "Stehaufmännchen" ist,...wird sie es auch dieses Mal schaffen,...das müsst ihr euch beide ganz fest vorstellen,...es wird alles.....liebe Grüße Ulrike

Marlis hat gesagt…

Liebe Andrea, das tut mir sehr leid !!!Ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft, damit ihr alles geregelt bekommt
Und Deiner Mama das sie auch das gut übersteht !!!
Liebe Grüße Marlis

PokSa hat gesagt…

Das klingt ja alles nicht so toll. Ich drück Euch die Daumen, dass alles wieder wird.
lg Sandra

Anonym hat gesagt…

Ich kann mich allen nur anschließen.Ich drück fest die Daumen, glaUBE FEST DARAN, daß sie auch das schafft.
LG MSBine

Farina hat gesagt…

Andrea, ich denke ganz ganz feste an dich - ich kann da gut nachfühlen, denn meine Mami hatte vor 3 Jahren einen schweren Unfall und wir wussten 4,5 Wochen gar nicht, ob sie diese schweren Verletzungen überleben wird.
Sie hat gekämpft und es wurde wieder einigermaßen - sogar unmittelbar darauf musste noch eine schwere Herz-Op. von jetzt auf nachher gemacht werden - auch das hat sie weggesteckt.

Wir alle sind total belastbar und kämpfen - bewusst oder unbewusst - und irgendwie ist uns alles vorherbestimmt.

Aber ich bin mir sicher, dass deine Mami soweit wieder fit werden wird. Du wirst sehen, wieviel da auch in der Reha passiert.
Und für die morgige Op. drücke ich euch ganz ganz feste die Daumen.

Ganz liebe Grüße - lass dich drücken
Silvia

Bastelfalter von Beckburgia hat gesagt…

Oh, man Andrea. Ich drücke dir und deiner Mutter ganz fest die Daumen.
Viele Grüße
Susanne, der Bastelfalter

Karina hat gesagt…

Liebe Andrea,
das tut mir sehr leid wegen deiner Mama und kann es dir sehr gut nachfühlen, denn auch meine Mama ist schon über 70 Jahre und hätte in so einer Situation auch Angst um sie. Ich schliesse sie in meine Gedanken mit ein und hoffe dass sie bald wieder unversehrt auf die Beine kommt. Viel Kraft dir und deiner Mama!
Liebe Grüsse,
Karina
PS: Ich habe ein Candy laufen, vielleicht magst du mitmachen?

Micha hat gesagt…

Hallo Andrea,
hab grad die schlechte Nachricht gelesen und drücke dir und deiner Mama natürlich auch die Daumen....wirst sehn, es wird bestimmt wieder alles gut, das schafft sie schon...und auf Reha passiert sicher auch einiges, es dauert zwar, aber ihr packt das schon..

LG Micha

Sabine hat gesagt…

Liebe Andrea.....
mei......was für ein Schrecken!!
Ganz viel Kraft wünsche ich Dir....und das die OP geklappt hat!!!
Viel zu solch einem Bruch...brauche ich Dir sicherlich nicht zu schreiben.
Drücke Dich ganz dolle....
Deine Sabine